Airbrush Wien

AGB — Airbrushdesign

Liebe Kunden,

Auf dieser Seite infor­mie­re ich Sie über meine Allge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen. Bitte beach­ten Sie, dass Kunden­zu­frie­den­heit mein größtes Anlie­gen ist. Sollte ein Projekt in selte­nen Fällen nicht nach Plan verlau­fen, ist es mein größtes Anlie­gen, dass wir trotz­dem eine für Sie zufrie­den­stel­len­de Lösung finden. Melden Sie sich bei mir, denn: “Beim Reden kommen die Leut zamm!”. Kontakt

Allge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen von Airbrush Wien

Wien, 21.08.2021

Allge­mein

Allge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen gelten für alle, zwischen Künst­ler und Auftraggeber/Auftraggeberin abgeschlos­se­nen, Verträ­ge. Die Geschäfts­be­din­gun­gen bei der Auftrags­ver­ga­be an den Künst­ler gelten als verein­bart, wenn der Auftraggeber/die Auftrag­ge­be­rin ihnen nicht unver­züg­lich widerspricht.

Vertrags­schluss

Ein Auftrag gilt bei Überga­be des zu bearbei­ten­den Objekts oder bei geleis­te­ter Anzah­lung als erteilt und ist bindend. Die von Peter Eichin­ger gelis­te­ten Airbrush­mo­ti­ve stellen kein Verkaufs­an­ge­bot dar, sondern ledig­lich eine Auffor­de­rung an den Kunden, selbst einen Kaufan­trag abzuge­ben (invita­tio ad offerendum).

Preise

Als Klein­un­ter­neh­mer bin ich von der Umsatz­steu­er befreit.

Handar­beit

Der Künst­ler übernimmt keine Gewähr für gering­fü­gi­ge Abwei­chun­gen des Werkes von der Vorla­ge. Airbrush ist Handar­beit, gewis­se Unregel­mä­ßig­kei­ten sind nicht völlig vermeidbar.

Gewähr­leis­tung

Für die von Airbrush Wien vertrie­be­nen Produk­te werden hochwer­ti­ge Materia­li­en verwen­det. Für Farben, Materia­li­en, Lichtecht­heit etc. kann jedoch nur auf der Basis durch­schnitt­li­cher Bestän­dig­keit Gewähr übernom­men werden.

Mängel­rü­ge

Eine Mängel­rü­ge bezüg­lich der Ausfüh­rung der Arbeit ist nur inner­halb einer Frist von 3 Tagen nach Erhalt des Werkstücks zulässig.

Nicht­ab­nah­me

Bei Nicht­ab­nah­me des Werkes ist der Auftraggeber/die Auftrag­ge­be­rin verpflich­tet, 25% des Honorars, als Anteil vom Arbeits­auf­wand und den Materi­al­kos­ten, zu bezahlen.

Das Airbrush wird vor der Überga­be des Design­ob­jek­tes entfernt.

Der Ursprungs­zu­stand muss nicht wieder herge­stellt werden.

Die Kosten der Rücksen­dung gehen zu Lasten des Kunden/der Kundin.

Eigen­tums­vor­be­halt

Werke bleiben bis zu ihrer vollstän­di­gen Bezah­lung im Eigen­tum des Künst­lers. Die Bezah­lung erfolgt ausschließ­lich nur per Voraus­kas­se oder Nachnah­me, bzw. Barzah­lung bei Selbstabholung.

Liefe­rung

Der Gefah­ren­über­gang auf den Kunden/die Kundin erfolgt mit Überga­be der Ware an Spedi­teur, Fracht­füh­rer oder Post.

Urheber­recht

Die vom Künst­ler entwor­fe­nen Werke sind weltweit urheber­recht­lich geschützt. Der Kunde/die Kundin ist nicht berech­tigt, die Werke selbst oder durch Dritte herzu­stel­len, zu verviel­fäl­ti­gen oder zu vertreiben.

Der Künst­ler hat das unein­ge­schränk­te Nutzungs­recht an den Werken. Die Werke können im ermes­sen des Künst­lers zur Eigen­wer­bung auf Print & Multi­me­dia Medien sowie im Inter­net ausge­stellt / abgebil­det werden. Sollte der Auftraggeber/die Auftrag­ge­be­rin damit nicht einver­stan­den sein, muss er/sie dies dem Künst­ler bei Auftrags­er­tei­lung mitteilen.

Gerichts­stand

Erfül­lungs­ort ist Wien, 21. Bezirk, Gerichts­stand ist Wien. Das Gleiche gilt, falls der Kunde/die Kundin nicht Vollkaufmann/Vollkauffrau ist und keinen allge­mei­nen Gerichts­stand in Öster­reich besitzt. Es gilt das Recht der Bundes­re­pu­blik Österreich.

Sollte eine der Klauseln dieser Geschäfts­be­din­gun­gen unwirk­sam sein oder werden, so wird die Wirksam­keit der übrigen Klauseln dadurch nicht berührt.