Airbrush Wien

AGB — Airbrushkurse

Liebe Kunden,

Auf dieser Seite infor­mie­re ich Sie über meine Allge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen. Bitte beach­ten Sie, dass Kunden­zu­frie­den­heit mein größtes Anlie­gen ist. Sollte in selte­nen Fällen etwas nicht nach Plan verlau­fen, ist es mein größtes Anlie­gen, dass wir trotz­dem eine für Sie zufrie­den­stel­len­de Lösung finden. Melden Sie sich bei mir, denn: “Beim Reden kommen die Leut zamm!”. Kontakt

Wien, 21.08.2021

Allge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen für Airbrush­kur­se — AIRBRUSH WIEN:

Kurse:

Als Privat­kur­se gelten der Airbrush-Grund­kurs, der Airbrush-Schnup­per­kurs und indivi­du­ell verein­bar­te Fortge­schrit­te­nen­kur­se. Bei diesen genann­ten Kurse liegt die maxima­le Teilneh­mer­zahl bei 3 Perso­nen. Gruppen­kur­se, z.B. für Torten­de­ko­ra­ti­on, gelten nicht als Privat­kur­se. Im Folgen­den gibt es teils unter­schied­li­che Bedin­gun­gen für Privat­kur­se und Gruppen­kur­se, bitte dies zu beachten.

Zahlungs­be­din­gun­gen:

Privat­kur­se:

Die Zahlung erfolgt bar am Kurstag vor Ort.

Gruppen­kur­se:

Nach der Buchung erhal­ten Sie eine Rechnung.
Der Kursbei­trag ist inner­halb von fünf Werkta­gen ab Eingang der Bestell­be­stä­ti­gung auf das
angeführ­te Bankkon­to zu überwei­sen. Erfolgt die Zahlung nicht frist­ge­recht, wird die Reser­vie­rung
des Kurses storniert. Rechnung oder Gutschein bitte immer zum Kurs mitbringen.

Preise: 

Alle Preise sind umsatz­steu­er­frei laut Kleinunternehmerregelung.

Rücktritts­recht:

Das Rücktritts­recht für Fernab­satz­ge­schäf­te entfällt für Dienst­leis­tungs­ver­trä­ge mit
Freizeit­be­tä­ti­gung laut § 18 Abs. 1 Z10 FAGG.

Storn­o­be­din­gun­gen: 

Eine Stornie­rung oder Umbuchung von Gruppen­kur­sen ist bis 4 Wochen vor der Veran­stal­tung möglich. Nach
dieser Frist ist die Rückzah­lung des Kursbei­tra­ges nicht mehr möglich. Es kann jedoch ein
Ersatzteilnehmer/eine Ersatz­teil­neh­me­rin am Kurs teilnehmen.

Privat­kur­se können bis zu einem Tag vor dem Termin storno­frei abgesagt werden.

Absage von Kursen:

Bei Verhin­de­rung des Trainers durch z.B. Erkran­kung oder bei zu gerin­ger Teilneh­mer­zahl, kann der Kurs abgesagt werden. Sie werden
darüber unver­züg­lich infor­miert und erhal­ten einen Ersatz­ter­min oder Ihren Kursbei­trag zurück.

Änderung des Veranstaltungsraumes:

Eine Änderung des Veran­stal­tungs­rau­mes durch den Veran­stal­ter ist möglich. Sie werden recht­zei­tig
über den neuen Veran­stal­tungs­ort informiert.

Haftung:

Die Teilnah­me an den Kursen und Workshops erfolgt auf eigene Gefahr. Es wird vom Veran­stal­ter
keine Haftung für Verlet­zun­gen an Perso­nen und Gegen­stän­den bzw. für Verlust persön­li­cher
Gegen­stän­de während des Kurses übernommen.

Gerichts­stand

Erfül­lungs­ort ist Wien, 21. Bezirk, Gerichts­stand ist Wien. Das Gleiche gilt, falls der Kunde/die Kundin nicht Vollkaufmann/Vollkauffrau ist und keinen allge­mei­nen Gerichts­stand in Öster­reich besitzt. Es gilt das Recht der Bundes­re­pu­blik Österreich.

Sollte eine der Klauseln dieser Geschäfts­be­din­gun­gen unwirk­sam sein oder werden, so wird die Wirksam­keit der übrigen Klauseln dadurch nicht berührt.